Salatsauce Basic

Salatsauce_Basic_by42GradSalatsauce Basic by 42Grad

Salatsauce Basic. Hier ist ein einfaches Rezept für eine Salatsauce, die prima zu allen Blatt-Salaten passt. Ein Standard-Rezept, dass ich mehrmals in der Woche zu grünem Salat mache. Die Salatsauce ist ziemlich schnell und einfach zubereitet. Das Rezept ist salzfrei. Und ebenso fett- und glutenfrei. Außerdem lässt sie sich gut vorbereiten. Und die Salatsauce lässt sich zudem auch gut im Kühlschrank aufheben.

Eigentlich ist dieses Rezept der Salatsauce in der Gerson-Therapie sehr ähnlich. Dort ist jedoch der Pfeffer verboten. Das Original-Salatsoßen-Rezept der Gerson-Therapie kann man im Buch nachlesen.

Die Salatsauce kann mit etwas Honig, oder aber auch als vegane Variante zubereitet werden. Natürlich darf eine fein gewürfelte Zwiebel nicht fehlen. Außerdem viel frische Petersilie und auch frisch gepresster Zitronensaft. Das macht die Salatsauce Basic lecker fruchtig-frisch. Außerdem gebe ich stets Leinöl hinzu. Das Leinöl ist ein großartiger Lieferant an hochwertigen Omega-3-Fettsäuren. Diese sind gesundheitlich sehr wertvoll für uns.

leckere Salatsauce macht leckeren Salat

Ein leckeres Dressing macht einen leckeren Salat. Und so isst man einfach öfter und mehr leckeren Salat. Ich habe einige Salatsaucen für mich wirklich lieben gelernt. Neben der Salatsauce Basic gibt es bei uns noch die Knoblauch-Orange-Vinaigrette, die ich gern für den Chicorée verwende. Oder auch das fruchtige Himbeer-Knoblauch-Dressing: ich mache es immer zu Chinakohl. Die Rezepte sind alle hier zu finden.

Salatsauce mit Superfood: rote Zwiebel

Rote Zwiebeln sind wahrlich ein heimisches Superfood. Sie bringen doppelt soviele Antoxidantien mit wie andere Zwiebel. In roten Zwiebeln stecken mehr Polyphenole als in Tomaten oder Knoblauch. Rote Zwiebel enthalten sieben verschiedene Flavonoide und können so Entzündungen vorbeugen. Sie sind außerdem reich an Anthocyanen.

Außerdem sollen die Schwefelverbindungen die wir mit der roten Zwiebel zu uns nehmen, das Bakterienwachstum hemmen und sollen so gegen Helicobacter pylori wirksam sein.

Salatsauce basic – ohne Salz

Wie ihr vielleicht wisst, verzichte ich bei allen 42-Grad-Rezepten komplett auf zusätzliches Kochsalz. Im Jahr 2015 habe ich aufgehört das Essen zu salzen. Ich habe festgestellt, es geht mir sehr gut damit. Und heute, mögen wir einfach kein Salz mehr. Man kann ja eine Menge mit leckeren Kräutern würzen. Ich nehme zum Beispiel für jede Salatsauce die Wildkräuter von aurelia.*

Es gibt allerdings auch bei uns einige Salz-Ausnahmen. Und da wären zum Beispiel Meeresalgen, die kommen zwangsläufig aus dem Salzwasser. Und Sauerkraut, wenn wir es mal nicht selbst herstellen (ja, das geht auch ohne Salz). Außerdem gibt es noch einige leckerer Rezepte bei denen Tamari-Sauce oder Misopaste verwendet wird. Auch dort ist immer Salz enthalten. Aber es gibt beides in Rohkostqualität, was wir super finden.

Salatsauce_basic

Salatsauce Basic

Sandra ⎮42°
Die Salatsauce Basic passt prima zu grünem Salat. Sie geht recht einfach und fix. Ich finde sie auch gut als Basis für einen Kartoffelsalat. Die Salatsauce ist auch prima vorzubereiten und hält sich problemlos auch ein oder zwei Tage im Kühlschrank. Wenn sie aufgehoben werden soll, würde ich aber das Leinöl lieber jeweils erst beim Verzehr zufügen.
Vorbereitung 0 Min.
Zubereitung 15 Min.
0 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Salat
Land & Region Deutsch
Portionen 2

EQUIPMENT

  • Schneidbrett
  • Messer
  • Zitronenpresse

ZUTATEN
  

  • 1-2 Zwiebel, rot oder auch gelbe Zwiebel, wenn keine rote Zwiebel verfügbar
  • 1-2 Zitronen (Saft davon)
  • 4 EL Apfelessig naturtrüb, ungefiltert und unpasteurisiert
  • ½ Bund Petersilie, glatt
  • 3-4 EL Leinöl wenn ein Teil der Salatsauce aufgehoben werden soll, das Leinöl erst vor dem Anrichten zufügen
  • 1 EL Honig
  • etwas gefiltertes Wasser
  • 2 EL Allgäuer Wildkräuter von aurelia (weglassen wenn Rezept 100%Gerson sein soll)
  • NB Pfeffer aus der Mühle (weglassen wenn Rezept 100%Gerson sein soll)

ZUBEREITUNG
 

  • Die Zwiebel/n schälen und fein würfeln.
  • Zitrone/n halbieren und auspressen. Den Zitronensaft zur Zwiebel geben.
  • Die Allgäuer Wildkräuter zum Zwiebel-Zitronengemisch zugeben.
  • Den Apfelessig und Honig zugeben und alles leicht verrühren, damit es sich schon mal verbinden kann.
  • Die Petersilie nun fein schneiden und ebenso dazugeben.
  • Nun etwas Wasser zugeben, die Wildkräuter saugen noch etwas Flüssigkeit auf.
  • Zum Schluß das Leinöl dazugeben. Die Salatsauce abschmecken und evtl. noch Pfeffer nach Belieben aus der Mühle dazugeben.
  • Mit dem Salat anrichten. Guten Appetit.
Keyword Apfelessig, Leinöl, Zwiebel

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

**Die mit (**) gekennzeichneten Links sind ebenfalls Provision-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Liink klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlungsprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung