grüne Wildpflanzen-Bowl

grüne_wildpflanzen_bowlWildpflanzen-Bowl by 42Grad

Zu der grünen Wildpflanzen-Bowl hat mich ein Rezept von Victoria Boutenko in ihrem Buch „Die Vitalrohvolution“* inspiriert. Aber Victoria nimmt Grünkohl für ihre „grüne Suppe“. Ich ersetze den Kohl durch Wildpflanzen wie Brennnesseln, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Gundermann, Löwenzahn und Knoblauchsrauke.

Im Frühjahr 2017 habe ich die Wildpflanzen für mich entdeckt. Dafür habe ich vieles ausprobiert. Etwas, was ich wirklich gern mag, ist meine Wildpflanzen-Bowl. Besonders lecker finden wir die Kombination mit in Scheiben geschnittenen Champions oder mit meinem Easy Spitzkohl.

Dann beschäftige ich mich seit 2017 viel mit Heilfasten, veganer Ernährung und der Ernährung mit Wildpflanzen. Dazu lernte ich seither viel über Rohkost, Enzyme, Biophotonen und wilde Nahrung. Dazu gehören ebenso Sprossen, Fermentsäfte, heimische Wildkräuter, organische Mikromineralien, Bienenprodukte und anderes. Im Herbst 2020 habe ich dann den Zertifikatslehrgang Fachberater/in für Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen (HfWU) bei Dr. Markus Strauss erfolgreich absolviert.

grüne Wildpflanzen = Superfood unserer Ernährung

Und unsere heimischen Wildpflanzen sind wahres Superfood. Löwenzahn, Brennnessel, Gunderman, Gänseblümchen, Vogelmiere, Labkraut – all diese Pflanzen versorgen uns mit einer Fülle von gesunden Stoffen. Denn sie stecken voll von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, sekundären Pflanzenstoffen und einer Menge Chlorophyll.

Grüne Wildpflanzen-Bowl aus den Mixer

Doch um aus den Wildpflanzen eine sämige Bowl oder einen cremigen Smoothie zu machen, benötigst du einen guten Mixer*. Und hier solltest du nicht sparen – Du wirst an einem billigen Gerät keine lange Freude haben. Am besten besuchst du einmal eine Messe und vergleichst die Geräte, meist kann man auch direkt am Stand das Mixgut probieren und so vergleichen.

Von März bis Dezember wildes Grün

Eigentlich sammeln wir das ganze Jahr über. Die Natur bietet uns das ganze Jahr hindurch genug zu essen. Gundelrebe, Vogelmiere und Brombeere findet sich auch im Dezember oder Januar. Wir haben auch schon Brennnessel kurz nach Sylvester gefunden. Aber richtig grün wird es dann mit den ersten Pflänzchen im März. Dann fange ich an, draussen das erste Grün für meinen „grünen Wildpflanzen-Smoothie“ oder die Wildpflanzen-Bowl zu sammeln.

wildpflanzen-bowl-Gänseblümchen

Superfood Gänseblümchen

Achtung: lerne wilde Pflanzen sicher zu bestimmen

Macht euch mit den essbaren Pflanzen vertraut. Es werden überall Wildkräuterspaziergänge angeboten oder Lehrgänge oder Ausbildungen zu dem Thema Wildpflanzen. Zum Beispiel hier zum Fachberater essbare Wildpflanzen, oder hier zur Erlebnispädagogin. Ich selbst sammele nur, was ich auch zu 100% sicher bestimme und erkenne. Also bitte sammelt auch nur, was ihr wirklich sicher bestimmen könnt. Ihr könnt euch nach und nach weitere Pflanzen aneignen. Und wenn ihr euch nicht sicher seid, dann nehmt es nicht mit.

Meine grüne Wildpflanzen-Bowl ist glutenfrei, vegan, frei von Milchhprodukten, und salzfrei.

gruene_wildpflanzen_bowl

grüne Wildpflanzen-Bowl

Sandra ⎮42°
Grüne Wildpflanzen-Bowl: eine gemixte grüne Suppe aus Wildpflanzen wie Brennnessel, Löwenzahn, Gänseblümchen. Versorgt uns mit vielen guten Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, sekundären Pflanzenstoffen und Chlorophyll.
Sammelzeit 1 Std.
Arbeitszeit 5 Min.
Portionen 2

EQUIPMENT

  • Mixer (Hochleistungsmixer)

ZUTATEN
  

Für die Bowl

  • 2-3 Hände Wildpflanzen wie Löwenzahn, Spitzwegerich, Brennnessel, Knoblauchsrauke, Gundermann, oder auch andere Pflanzen, die ihr ganz sicher erkennt und wisst wie sie wirken.
  • 1 Paprika, rot mit Kernen
  • 1 Zitrone (Saft davon)
  • 1 Zitrone mit Schale
  • ½ bis 1 Avocado je nach Größe
  • 1 cm Kurkuma frisch
  • Pfeffer, aus der Mühle

dazu schmeckt mir am besten

  • 1 Handvoll Champions, in Scheiben
  • 2 EL Algen, eingweicht wie z.B. Wakame, Arame, Dulse oder Meeressalat
  • 1 EL Naturata Hefeflocken (Bio und glutenfrei)
  • 1 TL Goldenes Curry von Lebensbaum
  • 2 EL Leinöl

ZUBEREITUNG
 

  • Wildpflanzen ggf. von Krabbeltierchen säubern, und in den Mixbehälter füllen
  • Die Paprika vierteln, den grünen Stielansatz entfernen, aber die Kerne mit in den Behälter geben
  • Eine Zitrone auspressen
  • Die andere Zitrone vierteln (nicht schälen)
  • Avocado halbieren, schälen, Kern entfernen und ebenfalls in den Behälter geben.
  • Kurkuma zufügen und Pfeffer aus der Mühle (so 10-15 mal drehen) auch zufügen
  • Dann alles zusammen mit der Smoothie-Taste des Vitamix zu einer sämigen Suppe mixen. Evtl noch etwas wenig Wasser zufügen.
  • In einer Bowl anrichten und mit Champions, golden Curry, Hefeflocken, oder Algen und Leinöl genießen.
Keyword Avocado, Paprika, Wildpflanzen, Zitrone

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung